World Association of News Publishers


Redaktion im Wandel

Redaktion im Wandel

Price

  • For non-members: 150 EUR
  • For WAN-IFRA members: Free

Download

Employees of WAN-IFRA member organizations can download the report free of charge here, as a membership benefit:
(Note: You do not need your log-in – just your e-mail address.)

Attention non-members: Reports are available for purchase. Please use the contact information at right.

Summary

Bei der Ifra sind wir immer auf der Suche nach neuen technologischen Trends und interessanten Organisationsformen, die dazu beitragen können, die Effizienz von Zeitungsunternehmen zu steigern. Dabei tendieren wir gelegentlich dazu, die Menschen nicht so zu sehen, wie sie sind, sondern wie sie sein könnten, wenn sie dieses oder jenes neue Werkzeug benutzen oder in einer bestimmten Art und Weise arbeiten würden. Vertieft in unsere beständige Suche nach dem idealen Modell stellen wir bisweilen fest, dass Ihnen als Chefredakteure, die anschließend diese neuen Errungenschaften in der Praxis auf den Prüfstand stellen müssen, dies als eine gewaltige - und manchmal nicht zu bewältigende - Aufgabe erscheint. Der vorliegende Special Report ist daher eine Hommage an das was Sie tun, was Sie tun möchten und was Sie tun könnten. Denn Sie sind es, die das tägliche Handeln bestimmen - und das oft bei einem sehr engen Handlungsspielraum. Vor gut einem Jahr, als wir uns mit den verschiedensten Projektideen auseinander setzten, kamen wir zu dem Entschluss, Sie selbst zu Wort kommen zu lassen, mit Ihnen über Ihre Situation, Ihre Teams, Ihre Branche, Ihr Selbstverständnis und Ihre Einschätzung der allgemeinen Lage zu sprechen. Was heißt es heute, Chefredakteur einer Zeitung zu sein? Kann der Journalismus den Fallstricken entgehen, die sich aus der Diversifikation in den Zeitungsverlagen und Medienunternehmen ergeben? Welche Entwicklungen sind wünschenswert und welche geben Anlass zur Besorgnis? Zwar erheben die verschiedenen Fallstudien im vorliegenden Special Report keinen Anspruch auf Vollständigkeit, doch sie bieten einen repräsentativen Überblick über die Neuerungen, die in Zeitungsunternehmen in aller Welt eingeführt und erprobt werden. Zu Ihrer Überraschung werden Sie feststellen, dass Sie - unabhängig davon, wo in der Welt Ihre Zeitung angesiedelt ist oder welche Stufe der Integration der unterschiedlichen Medien in ihrer Redaktion realisiert ist - viele Gemeinsamkeiten erkennen können. Denn unabhängig davon, welche Art von Journalismus man praktiziert - der entscheidende Punkt ist immer der, die Erwartungen der Leser im Hinblick auf die gewünsch-ten Informationen zu erkennen und ein möglichst gutes Gespür für die Entwicklung der Einstellungen, des Geschmacks, der Gewohnheiten und des Lebensstils des Zielpublikums zu haben. Lange Zeit bildeten die Leser hinsichtlich ihrer Erwartungen an die Zeitung eine sehr homogene Gruppe. Zumindest waren wir in der Vergangenheit - vielleicht aus Bequemlichkeit - davon überzeugt. Männer, Frauen, Jugendliche, Berufstätige oder Arbeitslose, all diese "Schubladen", in die wir unsere Leser gesteckt hatten, galten schon lange vor dem Internet-Zeitalter nicht mehr. Heute geht es darum, die Teile des Puzzles neu zusammenzusetzen, die Art der Berichterstattung und die Rolle der Journalisten neu zu definieren und - je nach Einfluss der einzelnen Medien im jeweiligen Land - auch ein neues Konzept für die Zusammenarbeit der Medien untereinander zu entwickeln, damit sie ihren Aufgaben auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene gerecht werden. Auch in Zukunft werden wir Ihnen über Newsplex und das Ifra Centre for Advanced News Operations neue Konzepte und Lösungen präsentieren. Wir werden jedoch auch mit denjenigen von Ihnen Kontakt aufnehmen, die wir noch nicht kennen gelernt haben, um diese groß angelegte Studie über das Aufgabenfeld des Chefredakteurs fortzusetzen. Diese persönlichen Begegnungen und auch die Projekte, die wir gemeinsam mit einigen von Ihnen durchführen werden, bieten die Gewähr für ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen dem, was wir Ihnen vermitteln, und dem, was wir von Ihnen lernen können. Einige Berichte sind bereits in der Vergangenheit in der Ifra Zeitungstechnik erschienen und sind entsprechend mit dem Erscheinungsmonat gekennzeichnet.


Date:
2002-05-02
Language:
German
Type:
IFRA Special Report
Number:
6.24
Author:
Arnould, Valérie

Tags

Author

Jochen Litzinger's picture

Jochen Litzinger

Date

2002-05-02 01:00

WAN-IFRA Reports

WAN-IFRA Reports identify, analyse and promote all important breakthroughs and opportunities that can benefit news publishers all over the world. Read more ...