World Association of Newspapers and News Publishers


Höhere Qualität und effizientere Funktionsweise: Atlanta Journal-Constitution erneuert gemeinsam mit Ferag die Versandräume

Language switcher

Available in:

Höhere Qualität und effizientere Funktionsweise: Atlanta Journal-Constitution erneuert gemeinsam mit Ferag die Versandräume

Article ID:

21694

07.03.2018 – Die Atlanta Journal-Constitution erneuert gemeinsam mit Ferag die Versandräume am Produktionsstandort in Atlanta. Dafür wurden zwei MSD-Linien von Austin (Texas) ins rund 1.000 Meilen entfernte Atlanta (Georgia) umgezogen. Das Unternehmen profitiert dadurch von einem Mehr an Effizienz, Qualität, Funktionalität und Produktionssicherheit.

Der Versandraum von Atlanta Journal-Constitution (Bildquelle: Ferag).

Die Atlanta Journal-Constitution ist das größte Druckzentrum eines der größten Medienunternehmen der Welt: Cox Enterprises. Der amerikanische Großkonzern entwickelte sich ursprünglich aus der Tageszeitung Dayton Daily News, die der spätere Gouverneur von Ohio und Präsidentschaftskandidat James Middleton Cox 1189 in Dayton, Ohio, kaufte. Heute besteht das familiengeführte Unternehmen aus den drei Bereichen Cox Communications, Cox Automotive sowie der Cox Media Group und macht mit rund 60.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 20 Mrd. US-Dollar (2016). Damit gehört der Konzern mit Sitz in Atlanta zu den größten Privatunternehmen der Vereinigten Staaten. Die Cox Media Group betreibt 14 Fernsehstationen, einen Kabelsender, mehr als 60 Radiostationen und gibt außerdem acht Tageszeitungen und mehr als ein Dutzend Wochenzeitungen heraus. Allein mit seinen Zeitungen erreicht das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 3,5 Millionen Leser.

Technologiewechsel eingeleitet
Das Druckunternehmen Atlanta Journal-Constitution produziert mehrere große Tageszeitungen wie Atlanta Journal-Constitution, Mundo Hispanico, USA Today, Birmingham News und die New York Times. Hinzu kommen weitere wöchentliche und monatliche Publikationen, so, dass man in Atlanta auf eine Auflage von rund 1,5 Millionen Exemplaren in der Woche kommt. Im Jahr werden hier rund 1,5 Milliarden Beilagen eingesteckt. Bei solchen Größenordnungen spielen Qualität, Effizienz und Produktionssicherheit eine entscheidende Rolle. Darum setzt die Cox Media Group für ihre Druckzentren schon seit Jahren auf zuverlässige Ferag-Technologie. Das gilt auch für das kürzlich geschlossene Druckzentrum American-Statesmen in Austin. Während aber ein großer Teil des Equipments von Atlanta Journal-Constitution schon deutlich in die Jahre gekommen war und sich dort der Wartungsaufwand zunehmend vergrößerte, kam in Austin relativ neue Ferag-Technologie zum Einsatz. Nach der Schließung des American-Satesmen-Werks entschied man sich deshalb, dieses Equipment vollständig in das gut 1.000 Meilen entfernte Atlanta umzuziehen und dort den Technologiewechsel einzuleiten.

Innerhalb von nur vier Monaten wurden die beiden Versandraumlinien in Austin demontiert, nach Atlanta transportiert und dort in einem neuen Layout und mit neuen UTR-Transportketten wieder aufgebaut – und zwar bei voll laufender Produktion. Jetzt arbeitet in Atlanta außerdem das leistungsfähige, raumsparende und produkteschonende Wickelsystem MultiDisc, das sich auch für den Verbund mit dem externen Magnapak-Einstecksystem von Goss eignet. Durch jeweils zwei hintereinander geschaltete UTR-Aufgabestationen ist bei Atlanta Journal-Constitution nur ein Falzapparat nötig, auf dem zwei verschiedene Zeitungen zur gleichen Zeit produziert werden können. Für Clarence Jackson, Geschäftsführer Atlanta Journal-Constitution, liegen die Vorteile des Technologieaustauschs auf der Hand: „Wir können sehr viel effizienter arbeiten und wickeln die Produkte jetzt automatisch auf und ab, anstatt von Hand zu stapeln. Dadurch konnte auch die Sicherheit für die Mitarbeiter deutlich erhöht werden.“ Dank der signifikanten Leistungssteigerung und der besseren Qualität des Endprodukts schafft Atlanta Journal-Constitution die Voraussetzungen, den Versandraum neu zu gestalten und für die Zukunft zu wappnen.

(http://www.ferag.com)

Autor

Michael Spinner-Just's picture

Michael Spinner-Just

Datum

2018-03-12 12:58

Publishers and printers around the world have come to expect WAN-IFRA to provide the most up-to-date know-how about production processes, whether it be in prepress, printing, workflow or postpress. Its range of advisory services, trainings, reports and events are unparalleled. Weiter ...

WAN-IFRA offers the supplier companies a plethora of platforms to present their valuable products and services to our top-level publishing community, with top-quality exhibitions, events, webinars and workshops, publications, newsletters and more. Weiter ...