World Association of Newspapers and News Publishers


Advertising Trends: von klugem Investment bis zum Mitarbeiter-Training

Advertising Trends: von klugem Investment bis zum Mitarbeiter-Training

Frankfurt, Paris – 2017-08-10

Werbung ist noch immer ein wichtiger Bestandteil im Portfolio von Nachrichtenmedien. Im „Digital Advertising Pavilion“ der DCX Digital Content Expo sowie im umfassenden Begleitprogramm zu der Messe erhalten Medienmacher vom 10. bis 12. Oktober 2017 in Berlin ein Update in komprimierter Form: Technik-Partner und weiteren Experten bringen sie auf den neusten Stand.

Branded Content, Contextual Advertising, Affiliate Marketing, Out-stream Video, Mid-roll, Header bidding – so lauten einige Trends im Ökosystem digitaler Werbung. Auf der Messe DCX und insbesondere im „Digital Advertising Pavilion“ wird deutlich: Wer sein Anzeigengeschäft ankurbeln will, muss sich dem Tempo der technologischen Veränderungen in der Werbelandschaft stellen.

Neue Produkte auf dem Radar

Neue Targeting-Varianten erreichen den Markt, wie Zeit- und Geotargeting oder Echtzeit-Werbung via RealTime Bidding. Anzeigen-Dienstleister offerieren neuen Methoden, wie Augmented Reality (AR). Anzeigen können durch eine persönliche Videobotschaft, eine Fotogalerie mit Menüführung, Zusatzinformationen mit Links zum persönlichen Kalender oder thematische Hintergrundmusik bereichert werden. Außerdem kommt es auf die richtige Infrastruktur und passende Prozesse für Ad Tech an. Technik-Partner können etwa dabei unterstützen, CMS und Ad-Server-Technologie zu integrieren.

Experten von adsdaq, AdSpirit, Evolver Services, HUP AG, ProcSet Media Solutions, Proxistore und Sapro präsentieren laut eigenen Angaben ihre neusten Dienstleistungen und Anzeigensysteme auf der Messe. Darüber hinaus können viele weitere Aussteller bei Herstellung, Vertrieb und Publikation von Anzeigen Hilfestellung leisten.

Konferenzthema Anzeigengeschäft

Gleichzeitig erfahren Publisher beim Besuch der Messe-Konferenzen alles über aktuelle Werbetrends und weitere Aspekte: So muss zum Beispiel auch die Organisation der digitalen Anzeigenproduktion von Medienunternehmen kontinuierlich angepasst werden. Automatisierung des Produktionsprozesses, Vernetzung im Team oder die Implementierung einfach zu bedienender Tools – Auswahl und Weiterbildung der Mitarbeiter sind wichtige Stellschrauben für den Geschäftserfolg.

„The problem is that the skills that make someone a great salesperson are usually the traits that make them a bad manager!“, betont Mike Blinder, Gründer und Geschäftsführer der Blinder Group in Kalifornien und Referent in Berlin. In seinem Vortrag auf der „Print World“ Konferenz gibt Blinder Handlungsempfehlungen, wie Nachrichtenmedien ihre Verkaufsteams heute erfolgreich aufstellen und wie sie digitale Komponenten in das bestehende Produktportfolio einbauen können (Mittwoch, 11. Oktober 2017, 15.30 Uhr, Thema: „New Print Business”, Conference Stage).

Case Studies treffen auf Preisverleihung

Das Konferenzthema „New Revenue Pillars“ präsentiert Fallstudien aus den USA, die zeigen, wie ein gelungener Mix aus verschiedenen Werbeformen inklusive Abo-Modellen, Programmatic Advertising und Native Advertising entsteht (Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13.30 Uhr, Conference Stage).

Zum Thema „Digital Success Stories“ präsentieren sich führende europäische Digital-Unternehmen („Powerhouses“), die Vorbildliches leisten (Donnerstag, 12. Oktober 2017, 13.30 Uhr, Conference Stage).

Auch die World Digital Media Awards bieten inspirierende Vorzeigeprojekte für digitale Werbung. Unter dem Motto "The Best Of The Best" werden die Gewinner der Kategorie „Best Digital Advertising Campaign including Branded Content" ausgezeichnet (Dienstag, 10. Oktober, ab 15.30 Uhr, Conference Stage).

Weitere Informationen und Tickets finden Sie unter www.ifra-dcx.com.

Über IFRA und DCX 

Die IFRA World Publishing Expo bietet die Möglichkeit, alle Facetten der Zeitungsproduktion auszuloten: Von der technischen Herstellung von Inhalten, über die Produktion bis zur Distribution. Verleger erhalten die Gelegenheit, sich aus erster Hand über internationale Entwicklungen und Neuigkeiten zu informieren. Die DCX Digital Content Expo widmet sich der digitalen Seite des Publishing: Von der Content-Strategie über die Produktion bis zur Monetarisierung ermöglicht sie einen Überblick über die am Markt verfügbaren Lösungen. Die Kombination aus internationalem Marktplatz und Kongressprogramm machen IFRA und DCX für Verlage und Publisher zu einem Treffpunkt, den man nicht verpassen darf.

Über den Veranstalter

WAN-IFRA ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3.000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. WAN-IFRA unterstützt weltweit die Zeitungsbranche bei der Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität. WAN-IFRA bietet ihren Mitgliedern ein breites Spektrum an Fachveranstaltungen, Publikationen und Forschungsberichten. Der Verband ist außerdem eine weltweite Plattform von Ideen, Informationen und Erfahrungen. Als Joint Venture von WAN-IFRA und børding Holding GmbH (børding messe) ist die Publishing Exhibition GmbH & Co. KG für die Organisation und Messe-Entwicklung von IFRA und DCX verantwortlich.

Ihr Kontakt für Rückfragen: 

Stefanie Hornung
Head of Communications & Media Co-operation

Publishing Exhibition GmbH & Co. KG

Rheinkaistraße 2

68159 Mannheim, Germany

Phone: +49 621 401 66-331

s.hornung@ifra-dcx.com

Manfred Werfel
Deputy CEO

WAN-IFRA

Rotfeder-Ring 11

60327 Frankfurt am Main, Germany

Phone +49 69 24 00 63-281

manfred.werfel@wan-ifra.org

 


Contact information