World Association of Newspapers and News Publishers


Elliniki Gnomi ab sofort an allen großen Kiosken

Elliniki Gnomi ab sofort an allen großen Kiosken

Article ID:

19572

Griechisch-deutsche Zeitung neu im IMH-Mediennetzwerk und im IMH-Vertrieb

29.01.2016 – Die Monatszeitung Elliniki Gnomi (= Griechische Meinung) ist neues Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Internationale Medienhilfe (IMH), des Netzwerks der fremdsprachigen Medien Deutschlands. Damit befindet sie sich nun in einem starken Verbund mit bedeutenden Partnermedien wie dem sorbischen Tageblatt Serbske Nowiny, der großen russischsprachigen Russkaja Germanija, dem polnischsprachigen Wochenblatt Samo Zycie und vielen anderen mehr.

Kurz nach der Aufnahme ins Mediennetzwerk hat ELLINIKI GNOMI eine der zahlreichen vergünstigten IMH-Dienstleistungen für Mitglieder genutzt: den Zeitungsvertrieb. Dadurch ist die griechisch-deutsche Publikation ab sofort jeden Monat an allen wichtigen Kiosken in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Fakten zu ELLINIKI GNOMI

Redaktion: in Deutschland und Griechenland

Erscheinungsweise: monatlich

Sprache: Artikel in Griechisch und Deutsch

Leser: hauptsächlich Griechen in Deutschland und im restlichen deutschsprachigen Europa

ELLINIKI GNOMI berichtet über kulturelle und politische Ereignisse, die sowohl für die griechischstämmige Diaspora als auch für die deutsche Leserschaft von Interesse sind. Es wird versucht, ein ausgewogenes Verhältnis von griechischen und deutschen Artikeln zu schaffen. Letztere wenden sich an die deutsche Leserschaft und die jüngere griechische Generation, die überwiegend nur deutsch spricht.

Bundesweit wird ELLINIKI GNOMI sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form gelesen. Ständige Empfänger der Druckausgabe sind unter anderem die griechisch-orthodoxen Kirchengemeinden, Sportvereine, Jugendklubs, landsmannschaftliche Vereinigungen, deutsch-griechische Gesellschaften sowie die diplomatischen Vertretungen von Griechenland und Zypern.

Die Zeitung wird auch in Griechenland in mehreren Regionen, Städten und Gemeinden gelesen - überwiegend dort, wo viele Menschen wohnen, die in den 60er und 70er Jahren als Gastarbeiter nach Deutschland kamen und heute in der Heimat als Rentner leben. Da in Deutschland oft noch ein Großteil ihrer Familien sitzt, wollen sie erfahren, wie das Leben, die Aktivitäten und die Probleme der griechischen Diaspora in Deutschland aussehen.

Ein wichtiges Ziel von ELLINIKI GNOMI ist, die traditionell guten deutsch-griechischen Beziehungen in allen Bereichen zu intensivieren und journalistisch zu begleiten. Dies wird besonders durch Interviews von Persönlichkeiten aus Politik, Religion, Wirtschaft, Wissenschaft, Diplomatie, Medien und Kultur erreicht, die das gegenseitige Verständnis füreinander fördern.

Insbesondere die Lebensmittel-, Gaststätten- und Hotelbranche schätzen ELLINIKI GNOMI als willkommenen Partner, da die Publikation durch ihre Zweisprachigkeit eine qualifizierte Leserschaft erreicht und sich somit indirekt an der Förderung der deutsch-griechischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen beteiligt.

Elektronisch kann ELLINIKI GNOMI stets aktualisiert unter http://www.elliniki-gnomi.eu gelesen werden. Die Internetseite ist eine stark genutzte Plattform des ständigen Dialogs mit den Diaspora-Griechen, den Philhellenen und allen Griechenland-Kennern weltweit.

(http://www.medienhilfe.org)

Autor

Michael Spinner-Just's picture

Michael Spinner-Just

Datum

2016-02-01 10:29